Netz2 wird weitergeführt

26.11.2014 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

Der Regierungsrat des Kantons Zürich hat beschlossen, das Projekt Case Management Berufsbildung «Netz2» als Angebot der Berufsberatung weiterzuführen. Mittels Coaching und persönlicher Begleitung werden damit weiterhin Jugendliche unterstützt, die es aus eigener Kraft nicht schaffen, eine Lehrstelle zu finden.

Im Kanton Zürich gibt es jedes Jahr zwischen 500 und 1000 Schulabgängerinnen und Schulabgänger ohne Anschlusslösung (d.h. ohne Lehrvertrag, mit abgebrochener Lehre oder ohne weiterführende Ausbildung). Case Management Berufsbildung «Netz2» unterstützt diese Jugendlichen, wenn sie es aus eigener Kraft nicht schaffen, den Einstieg ins Berufsleben zu finden. Dabei stehen das persönliche Coaching und die aktive Realisierungshilfe im Vordergrund.

«Netz2» richtet sich spezifisch an Jugendliche in besonders schwierigen Lebenssituationen, die aufgrund von familiären, gesundheitlichen, finanziellen und/oder Suchtproblemen von verschiedenen Fachstellen (Ärzte, Psychologinnen, Sozialdienste etc.) betreut werden. Casemanagerinnen und Casemanager begleiten diese Jugendlichen persönlich bis zum erfolgreichen Sekundarstufe-II-Abschluss und vernetzen dabei die bestehenden Angebote und Akteure. Seit Projektbeginn Ende 2010 wurden rund 350 Jugendliche aktiv begleitet. Etwa ein Drittel konnte bis zum heutigen Zeitpunkt einen Lehrvertrag abschliessen, und die Mehrheit der Jugendlichen lebt wieder in einer geordneten Tagesstruktur.
Dank Netz2 können kostenintensivere Überbrückungsangebote oder auch stationäre Aufenthalte in Heimen und Kliniken vermieden werden. Zudem werden Einsparungen bei der Arbeitslosenversicherung und der Sozialhilfe realisiert.

Zurück zu Mitteilungen