Neugestaltetes biz Uster stellt sich vor

20.03.2018 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

Person hält Tablet in den Händen, Homescreen der biz Website ist zu sehen

Der Informationsbereich des biz (Berufsinformationszentrum) Uster, des Amts für Jugend und Berufsberatung (AJB) im Kanton Zürich, wurde rundum erneuert. Am bisherigen Standort, direkt beim Bahnhof, laden moderne Räumlichkeiten die Besucherinnen und Besucher dazu ein, sich über Berufe und Bildungsangebote zu informieren. Die Bevölkerung ist am Samstag, 24. März 2018 zum Tag der offenen Tür eingeladen.

Richtungsweisend für die Entwicklung des biz war die Frage, wie sich die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung in Zeiten fortschreitender Digitalisierung verändern wird. Die Gestaltung des Raumes und die Art der Informationsvermittlung folgten dem Leitmotiv «Inspiration». Dazu gehören nebst digitaler Aufrüstung beispielsweise virtuelle und analoge Wechselausstellungen oder auch physische Zugänge in die Berufswelt anhand verschiedener Werkmaterialien. «Das biz Uster bietet der gesamten Bevölkerung einen Erkundungsort für alle Fragen im beruflichen Kontext. Wir freuen uns, mit den neu gestalteten Räumen intuitive Zugänge zu Berufswahl, Studium und Laufbahn zu ermöglichen.», sagt Beatrice Mathys, Leiterin biz Uster.

Neues Besuchserlebnis für die Kundschaft

Das biz Uster hat sich vom reinen Beratungs- und Informationszentrum zu einem Begegnungsort mit Werkstattcharakter gewandelt. Neu verbindet es auf geschickte Weise die analoge mit der digitalen Welt und schafft dank ausgeklügelter Kundenführung eine bessere Orientierung innerhalb der verschiedenen Informationsangebote. «Flexibel und multifunktional» lautet das Prinzip, womit das biz auch für die Zukunft gerüstet ist. Raum und Ausstattung können vielfältig an die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer angepasst werden. Veranstaltungen für grosse Gruppen aber auch Einzelpersonen, die ruhig und konzentriert arbeiten, finden nebeneinander Platz.

Das biz Uster weist den Weg

Katja Bluntschli, Geschäftsführerin der Bezirke Hinwil, Meilen, Pfäffikon und Uster, unterstreicht die Rolle des biz für die Region: «Das biz Uster ist regional verankert und bei der Bevölkerung als Kompetenzzentrum bekannt. Mit der Neugestaltung nimmt das biz Uster für den ganzen Kanton eine Vorreiterrolle ein.» Bis zum Jahresende wird das neue Kon-zept in Uster erprobt, wo nötig, kann nachjustiert werden. Es ist geplant, auch die weiteren sechs biz (Horgen, Kloten, Meilen, Zürich-Oerlikon, Urdorf und Winterthur) bis 2021 nach dem Vorbild des biz Uster umzugestalten.

Über das biz Uster

Rund 16‘000 Besucherinnen und Besucher verzeichnet das biz Uster pro Jahr. Es ist zuständig für die Bezirke Uster, Pfäffikon und Hinwil. Jährlich werden im biz ca. 2000 Einzelberatungen mit Jugendlichen, 1200 Beratungen für Erwachsene, 140 Klassenveranstaltungen und 80 Elternabende durchgeführt. Für Jugendliche mit Problemen beim Berufseinstieg, Neuzugewanderte oder Stellensuchende gibt es spezielle Angebote (beispielsweise das Mentoring-Programm Ithaka oder das Case Management Netz2). Das biz ist allen Kundinnen und Kunden aus dem Kanton Zürich während den Öffnungszeiten frei zugänglich.


Weitere Informationen: www.bizuster.zh.ch

biz Uster: Ein Begegnungsort

Start / Stop Ton aus / ein Zurück

Tag der offenen Tür

Bild vom Flyer Tag der offenen Tür

Am Samstag, 24. März 2018 von 10.00-14.00 Uhr, lädt das Team vom biz Uster zum Tag der offenen Tür. Interessierte dürfen sich auf individuellen Entdeckungsrundgängen ein eigenes Bild der neuen Räume machen. Zur Stärkung werden Kaffee und Gipfeli offeriert.

Zurück zu Mitteilungen