Mein Kind in der Spielgruppe

Kita

In der Spielgruppe lernt Ihr Kind, sich für einige Stunden pro Woche in eine Gruppe von Kindern einzubringen und erweitert seine Erfahrungswelt mit vielfältigen Anregungen.

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Wie sind die Spielgruppen im Kanton Zürich organisiert?

Die Spielgruppen werden im Kanton Zürich mehrheitlich von Einzelpersonen angeboten, die auf selbständiger Basis arbeiten. Zum Teil steht auch ein Verein als Trägerschaft im Hintergrund. Viele Leiterinnen und Leiter sind Mitglied des Schweizerischen Spielgruppen-LeiterInnen Verbands (SSLV), der mit regionalen Fach- und Kontaktstellen zusammenarbeitet.

Ab welchem Alter darf mein Kind in die Spielgruppe?

In einer Spielgruppe kommen in der Regel Kinder ab 2.5 Jahren bis zum Kindergarteneintritt zusammen.

Wie sind die Betreuungszeiten in einer Spielgruppe?

Eine Spielgruppe kann meist an verschiedenen Tagen vormittags oder nachmittags für 2-3 Stunden besucht werden. Im Gegensatz zur Kita gehört normalerweise das Mittagessen nicht zum Angebot.

Wer betreut mein Kind in der Spielgruppe?

Die meisten Leiterinnen und Leiter verfügen über eine Grundausbildung oder ein Diplom zur Spielgruppenleitung, die vom Verband der Spielgruppenleiterinnen und -leiter anerkannt sind.

Welche Aspekte muss ich bei der Wahl einer Spielgruppe berücksichtigen? Woran erkenne ich gute Qualität?

Fragen Sie nach der Ausbildung der Spielgruppen-Leitung und ob sie beispielsweise ein Qualitätslabel des Verbandes (SSLV) besitzt. Orientierungshilfe bieten auch die Qualitätsmerkmale für Gute Sprachbildung in Spielgruppen des Amtes für Jugend und Berufsberatung (AJB). Lassen Sie sich ausserdem das pädagogische Konzept erklären und achten Sie darauf, dass die Kindergruppe nicht zu gross ist. Bei einer Waldspielgruppe sollten immer mind. zwei Personen vor Ort sein.

Wo bekomme ich finanzielle Unterstützung?

Die Kosten werden von den Eltern getragen und bewegen sich im Rahmen von ca. Fr. 15.- pro Stunde. Diese Elternbeiträge werden in der Regel nicht von der Gemeinde subventioniert.

Die frühe Förderung in der Spielgruppe hat gerade für Kinder aus belasteten Familien einen hohen Stellenwert. Das AJB unterstützt deshalb seit Jahren Spielgruppen, die sich zusätzliche Kompetenzen für die Sprachbildung aneignen und nach einem eigenen Konzept anbieten.

Wie sehen die rechtlichen Bestimmungen bei Spielgruppen aus?

Eine Spielgruppe untersteht nicht einer behördlichen Aufsicht und ist weder melde- noch bewilligungspflichtig. Bei einem Angebot von über 20 Stunden pro Woche gelten die Krippenrichtlinien.

Wo finde ich weiterführende Informationen?