Sonderpädagogik

Sonderpädagogik

Jedes Kind entwickelt sich auf seine eigene Weise und in einem anderen Tempo. Förderliche Bedingungen sind die Grundvoraussetzung dafür, dass eine positive Entwicklung stattfinden kann.

Der Begriff «Sonderpädagogik» steht generell für die Förderung, Bildung und Integration von Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen und mit besonderem Bildungsbedarf.

Benötigt Ihr Kind sonderpädagogische Unterstützungsmassnahmen?

Hier finden Sie Informationen zu den verschiedenen sonderpädagogischen Massnahmen. Dazu gehören individuell auf das Kind abgestimmte Förderangebote, Therapien und Beratungen sowie Unterstützungsmassnahmen im familiären Kontext.

Diese Leistungen richten sich an Kinder und Jugendliche mit Aufenthalt im Kanton Zürich und beinhalten den Frühbereich: Heilpädagogische Früherziehung, Audiopädagogik sowie Logopädie.

Im Nachschulbereich besteht Anspruch auf Audiopädagogik und Logopädie ab Austritt aus der Volksschule bis zum vollendeten 20. Lebensjahr.

Die Leistungen der Sonderpädagogik im Vor- und Nachschulbereich sind unentgeltlich und freiwillig.

Sie brauchen Informationen zur Durchführung von sonderpädagogischen Massnahmen?

Institutionen und selbständige Leistungsanbietende, welche sonderpädagogische Leistungen im Vor- und Nachschulbereich erbringen, müssen über eine Bewilligung des Kantons Zürich verfügen.