Sekundarschule

Die Vorlehre

Die Vorlehre ist ein Brückenangebot. Das heisst, sie ist eine Übergangslösung zwischen der Sekundarschule und dem Einstieg in die Berufslehre (berufliche Grundbildung). Sie ist geeignet für Jugendliche, die sich für einen Beruf entschieden, aber noch keine Lehrstelle gefunden haben.

Was ist das Ziel einer Vorlehre?

Du kannst überprüfen, ob der gewählte Beruf geeignet ist für dich. Gleichzeitig wirst du auf die Berufslehre vorbereitet.

Was lerne ich in einer Vorlehre?

Die Vorlehre dauert ein Jahr. In diesem Jahr arbeitest du dreieinhalb bis vier Tage pro Woche in einem Betrieb. Gleichzeitig besuchst du an einem bis eineinhalb Tagen pro Woche die Berufsfachschule. In der Schule lernst du den Stoff, der im ersten halben Jahr der Lehre unterrichtet wird. Der Schwerpunkt liegt bei den Themen Allgemeinbildung und Deutsch.

Welche Voraussetzungen muss ich für eine Vorlehre erfüllen?

  • Du bist mindestens 15 Jahre alt
  • Du  hast die Sekundarschule abgeschlossen
  • Du hast dich für einen Beruf entschieden
  • Du sprichst und verstehst Deutsch auf mindestens Niveau A2

Wie melde ich mich für eine Vorlehre an?

  • Suche nach Betrieben, die Lernende ausbilden dürfen. Tipp: Betriebe, die Lernende haben, dürfen auch Vorlehren anbieten.
  • Schicke deine Bewerbung (Bewerbungsschreiben und Lebenslauf) an die ausgewählten Betriebe. Tipp: du kannst auch fragen, ob du schnuppern gehen darfst. So lernst du den Betrieb kennen.
  • Schicke bei deiner Bewerbung das Merkblatt «Die Vorlehre – Information für Betriebe» mit. Nicht alle Firmen wissen, was eine Vorlehre ist.
  • Falls du zwei Wochen nichts hörst, frage beim Betrieb telefonisch nach, ob sie die Bewerbung erhalten haben und wie es darum steht.
  • Falls du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen bist, bereite dich gut darauf vor. Du kannst zum Beispiel mögliche Fragen üben.
  • Wenn du vom Betrieb eine Zusage bekommst, kannst du dich zusammen mit dem Betrieb bei einer Berufsfachschule anmelden. Informiere dich direkt bei den Schulen über die Aufnahmebedingungen.
  • Wenn die Schule dich annimmt, erhältst du vom Betrieb einen Vorlehrvertrag.

Welche Berufsfachschulen gibt es?

Im Kanton Zürich gibt es drei Berufsfachschulen, welche die Vorlehre anbieten.

  • Berufsschule für Detailhandel Zürich: bsdhz.ch → Grundbildung → Vorlehre Detailhandel
  • Berufsschule Mode und Gestaltung Zürich: www.bsmg.ch → Ausbildung → Berufe → Vorlehre
  • Berufsfachschule Winterthur: www.bfs-winterthur.ch → Berufsbildung → Vorlehre
     

Weitere Informationen

Weitere Tipps findest du auf den Merkblättern «Schnuppern in der Berufswelt», «Tipps zur Lehrstellensuche» und «Das Vorstellungsgespräch» sowie in der «Berufswahl-App» und auf www.yousty.ch.