Sekundarschule

Aufnahme an die Mittelschule aus der Sekundarstufe

Gymnasium, Handelsmittelschule, Fachmittelschule und Informatikmittelschule

An allen Mittelschulen im Kanton Zürich erfolgen einheitliche Aufnahmeprüfungen. Geprüft werden die Fächer Deutsch, Französisch und Mathematik. Die Website www.zentraleaufnahmepruefung.ch informiert über alle Fragen zum Thema Mittelschulaufnahmeprüfungen im Kanton Zürich und zeigt auch Prüfungsbeispiele aus vergangenen Jahren.

Zulassungsbestimmungen

Damit die Anmeldung gültig ist, müssen folgende Punkte erfüllt sein:

  • Bei Beginn der Mittelschule müssen mindestens zwei Jahre der Sekundarschule absolviert sein. Für die Informatikmittelschule (IMS) und Fachmittelschule (FMS) sind drei Jahre Sek erforderlich.
  • Zum Zeitpunkt der Anmeldung für die Aufnahmeprüfungen müssen die Schüler/innen die Abteilung A oder B der Sekundarschule besuchen.
  • Wer vor dem 1. Mai 17-jährig wird (bei Kurzzeitgymnasium und HMS) bzw. 18-jährig (bei IMS und FMS), kann nicht mehr in die 1. Klasse der entsprechenden Mittelschule eintreten.
  • Über die Aufnahme in die K+S-Klassen des Gymnasiums entscheidet die Aufnahmeprüfung sowie eine Eignungsabklärung im musikalischen, tänzerischen bzw. sportlichen Bereich und nach Massgabe der verfügbaren Plätze.

Anmeldung

Im Internet unter www.zentraleaufnahmepruefung.ch mit Zugangscode – erhältlich am Informationsabend der Mittelschulen oder beim jeweiligen Schulsekretariat.

Anmeldefrist für einen Eintritt im darauf  folgenden Schuljahr

  • Gymnasium, HMS, FMS bis zum 10. Februar
  • Kunst- und Sportgymnasium bis zum 15. Januar
  • IMS bis zum 30. September des Vorjahres

Informatikmittelschule
Für die Aufnahme an eine Informatikmittelschule (IMS) des Kantons Zürich gelten besondere Bedingungen. Es wird ein Eignungstest verlangt. Die Aufnahmeprüfungen finden jeweils bereits im Herbst für den Eintritt im Folgejahr statt. Nähere Informationen und Kontaktadressen sind im biz oder direkt bei den Schulen erhältlich: Büelrain Winterthur, www.kbw.ch/ Hottingen Zürich, www.ksh.ch

Doppelanmeldung
Es ist möglich, sich gleichzeitig an folgende Schulen anzumelden:

  • Gymnasium (alle Profile) und Handelsmittelschule (HMS): Es muss nur die Aufnahmeprüfung für das Gymnasium abgelegt werden.
  • Gymnasium (alle Profile) und Fachmittelschule (FMS): Schüler, die im Kalenderjahr des Eintritts in eine FMS oder im vorangegangenen Kalenderjahr die Aufnahmeprüfung an ein Gymnasium bestanden haben, werden prüfungsfrei in die FMS aufgenommen.

Achtung: Wer eine Doppelanmeldung wünscht, muss dies auf der Anmeldung für das Gymnasium vermerken.
biz Aufnahme an die Mittelschule aus der Sekundarstufe

Doppelanmeldung Gymnasium und Informatikmittelschule
Wer bereits an die IMS aufgenommen ist (Prüfung im Oktober für Eintritt im Folgejahr), kann sich auch noch für ein Kurzzeitgymnasium anmelden, sofern die Altersgrenze nicht überschritten ist. Die bestandene IMS-Prüfung gilt nicht als prüfungsfreier Zutritt ans Kurzzeitgymnasium.

Nicht möglich ist sowohl eine gleichzeitige Anmeldung an zwei verschiedene Profile des Gymnasiums als auch Doppelanmeldungen an die: HMS/IMS, FMS/IMS, HMS/ FMS.

Prüfung

Die schriftliche Aufnahmeprüfung findet während zweier Tage statt und bezieht sich auf den Stoff des Lehrplans der Sek A. Erfahrungsnoten werden nicht berücksichtigt. Der Prüfungstermin ist – ausser bei der IMS – jeweils im März.

Erfahrungsnoten
Im April 2015 hat der Kantonsrat entschieden, dass die Erfahrungsnoten in Zukunft wieder «angemessen berücksichtigt» werden sollen. Mit einer raschen Lösung wird aber nicht gerechnet, d.h., vermutlich bis 2018 werden die Erfahrungsnoten weiterhin nicht berücksichtigt. Dies im Gegensatz zum Langzeitgymnasium, wo die Erfahrungsnoten wie bis anhin berücksichtigt werden.

Prüfungsvorbereitung
Die beste Vorbereitung ist gewissenhaftes Arbeiten in der Sekundarschule. Zusätzliches Üben ist sicher von Vorteil. Unter www.zentraleaufnahmepruefung.ch sind Prüfungsbeispiele früherer Prüfungen zu finden. Es gibt auch zwei Sammlungen früherer Prüfungsaufgaben: Mathematik und Deutsch/Französisch (für BMS zusätzlich Englisch), zu beziehen unter: www.shop-sekzh.ch oder im Buchhandel

Prüfungsfächer

FachSchriftliche PrüfungDauerMündliche Prüfung
DeutschVerfassen eines Textes*90 Min.Nur wer an der schriftlichen Prüfung den erforderlichen Notendurchschnitt nicht erreicht. (siehe Tabelle «Prüfungsentscheid»)
 Textverständnis und Sprachbetrachtung45 Min.Nur wer an der schriftlichen Prüfung den erforderlichen Notendurchschnitt nicht erreicht. (siehe Tabelle «Prüfungsentscheid»)
FranzösischTextverständnis, Schreiben, Sprachbetrachtung60 Min.Nur wer an der schriftlichen Prüfung den erforderlichen Notendurchschnitt nicht erreicht. (siehe Tabelle «Prüfungsentscheid»)
Mathematik
 
Arithmetik / Algebra und Geometrie90 Min.Nur wer an der schriftlichen Prüfung den erforderlichen Notendurchschnitt nicht erreicht. (siehe Tabelle «Prüfungsentscheid»)

* zählt hälftig

Prüfungsentscheid

SchuleErgebnissNote
Gymnasiumbestanden4.0 und mehr
 mündliche Prüfung3.75–3.99
 nicht bestandenunter 3.75
Handelsmittelschule
(HMS)
bestanden3.87 und mehr
 mündliche Prüfung3.37–3.86
 nicht bestandenunter 3.37
Fachmittelschule
(FMS)
bestanden4.0 und mehr
 mündliche Prüfung3.75–3.99
 nicht bestandenunter 3.75
Informatikmittelschule
(IMS)
bestanden4.0 und mehr
 keine mündliche Prüfung 

Die Noten der schriftlichen und der mündlichen Prüfung werden separat ermittelt. Sie setzen sich je aus den Noten der drei Prüfungsteile zusammen mit folgender Gewichtung: Mathematik 40 %, Deutsch 40 %, Französisch 20 %. Die mündliche Prüfung dauert pro Fach etwa 15 Minuten. Sie ist bestanden, wenn mind. die Note 4,0 erreicht wird.

Probezeit

Nach bestandener Prüfung gilt eine Probezeit, die bis zum Ende des ersten Semesters dauert. Zur definitiven Aufnahme müssen am Ende dieser Zeitspanne die Promotionsbedingungen erfüllt sein.

Bei nicht bestandener Probezeit
Schülerinnen und Schüler, die aus der zweiten Sek A oder B in die Mittelschule eingetreten sind, gehen in ihre alte Klasse zurück. Die übrigen absolvieren ein Zwischenjahr (Berufsvorbereitungsjahr, Sprachaufenthalt usw.). Alle können im unmittelbar darauffolgenden Jahr ohne neue Aufnahmeprüfung nochmals in die Probezeit eintreten, sofern sie die Altersbedingungen erfüllen. Eine Termingerechte Anmeldung ist notwendig!

Im Liceo Artistico ist der nochmalige Eintritt in die Probezeit nur möglich, wenn freie Plätze vorhanden sind.

Detaillierte Informationen zu Mittelschulen unter

Berufsmaturität

Informationen über das Aufnahmeverfahren an die Berufsmittelschule finden Sie im Merkblatt «BMS 1 und BMS 2 – Berufsmaturitätsschule während oder nach der Lehre».

Übersicht über die Aufnahmeverfahren an die verschiedenen Mittelschultypen im Kanton Zürich

 GYMHMSIMSFMSBM 1
PrüfungZentrale AufnahmeprüfungZentrale Aufnahmeprüfungeigene Prüfungeigene Prüfungeigene Prüfung
TerminFrühlingFrühlingHerbstFrühlingFrühling
Prüfungsform*m + sm + ssm + ss
Prüfungsfächer**D, M, FD, M, FD, M, FD, M, FD, M, F, E
Gewichtung
der Fächer
40 : 40 : 2040 : 40 : 2040 : 40 : 2040 : 40 : 20je nach BM-Ausrichtung
Voraussetzung2. Sek.2. Sek.3. Sek.3. Sek.3. Sek.
Berechtigung-Bei Doppelanmeldung: Zulassung mit nicht bestandener GYM-Prüfung, sofern die für die HMS erforderlichen Prüfungsnoten erreicht werden-Bei Doppelanmeldung: Zulassung mit bestandener GYM-Prüfung oder mit Nachprüfung, wenn Durchschnitt GYM-Prüfung 3.25Zulassung mit bestandener Prüfung an GYM, IMS, HMS, FMS oder Besuch einer dieser Schulen (1 Jahr)
Vorausgesetzte Prüfungsnotens 4.0
oder
s 3.75 + m 4.0
s 3.87
oder
s 3.37 + m 4.0
4s 4.0
oder
s 3.75 + m 4.0
4
Berücksichtigung von VorleistungenNeinNeinNeinNeinNein

* m = mündlich; s = schriftlich
** D = Deutsch; M = Mathematik; F = Französisch; E = Englisch

Quelle: Schulblatt 1/2016