Aktuell

Stand Kinder- und Jugendheimgesetz KJG

Das geltende kantonale Jugendheimgesetz aus dem Jahr 1962 wird umfassend revidiert. Im Auftrag des Regierungsrates hat das AJB einen entsprechenden Gesetzesentwurf ausgearbeitet. Das Gesetz legt insbesondere Grundsätze für die Planung, Versorgung und Finanzierung eines bedarfsgerechten Angebots an ergänzenden Hilfen zur Erziehung (sozialpädagogische Familienhilfe, Dienstleistungen in der Familienpflege, Familien- und Heimpflege) für Kinder und Jugendliche im Kanton Zürich fest.

Der Regierungsrat hat am 19. August 2015 das neue Kinder- und Jugendheimgesetz (KJG) zuhanden des Kantonsrats verabschiedet. Die Kommission für Bildung und Kultur (KBIK) hat das Gesetz intensiv beraten und Antrag an den Kantonsrat gestellt. Am 27. November 2017 hat der Kantonsrat dem Kinder- und Jugendheimgesetz mit grosser Mehrheit zugestimmt.

Parallel zum politischen Prozess wird in Koordination mit dem Volksschulamt an der Umsetzung des KJG gearbeitet. Die Begleitgruppe KJG wird regelmässig über die Planung informiert und diskutiert die Arbeitsergebnisse.

Film «Was kostet ein Züri-Kind?»

Was die Eltern und die öffentliche Hand für ein Kind im Kanton Zürich bis zum 22. Altersjahr ausgeben.

Start / Stop Ton aus / ein Zurück

Bitte nutzen Sie bei Fragen und Anregungen rund ums KJG unser Kontaktformular.

Aktuelle Veranstaltungen

Die Abteilung Kinder- und Jugendheime organisiert regelmässig Informationsveranstaltungen für Leistungserbringende in der stationären Kinder- und Jugendhilfe, für Verbände und weitere Akteure. Aktuell stehen Themen rund ums KJG im Fokus.

Die Termine für das Jahr 2017: 27. Januar, 7. Juli und 3. November