Veröffentlichungen

Ein Projekt mit Nachhaltigkeit: Buchstart

Zurück zur Übersicht

Buchstart (SIKJM/Bibliomedia)

Im nächsten Jahr feiert das Projekt Buchstart «10 Jahre Buchstart». Buchstart ist ein gesamtschweizerisches Projekt mit dem Ziel, allen Kindern, die in der Schweiz geboren sind, die Möglichkeit zu geben, von Anfang an mit Büchern aufzuwachsen. Das Projekt wurde von Bibliomedia Schweiz und dem SIKJM organisiert (www.buchstart.ch).

Buchstart ist ein bewährtes Projekt mit grosser Nachhaltigkeit, geeignet zur Gewinnung neuer Kundinnen und Kunden in Bibliotheken und ein Projekt, das der Vernetzung in den Gemeinden dient. Denn: noch immer und immer wieder sind Bibliotheken als Orte der frühen Sprachförderung unbekannt. Das Buchstart-Paket ist primär ein Instrument, um Institutionen der frühen Sprachbildung zu vernetzen und ein Sensibilisierung für Bibliotheken als Orte der frühen Sprachbildung zu schaffen.

Der Bereich vor dem Eintritt in den Kindergarten ist ein wenig institutionalisiertes Feld. Das Projekt Buchstart ermöglicht Bibliotheken neue Anknüpfungspunkte im Bereich Frühe Sprachbildung. Das Buchstart-Paket ist ein sehr gutes Vernetzungsinstrument, wobei Mütter- und Väterberatungen sowie Kinderärztinnen und -ärzte eine tragende Rolle bei Buchstart einnehmen. Es ist vorgesehen, dass beide Institutionen bei ihren Beratungen Gutscheine abgeben, mit welchen die Buchstart-Pakete in Bibliotheken abgeholt werden können. Bei der Abgabe der Buchstart-Pakete ist das Elterngespräch ein zentraler Faktor – die Pakete wurden nicht als Giveaways entwickelt. Eine Abgabe von begleitenden Veranstaltungen zu Buchstart ist eine sehr gute Werbemöglichkeit für Bibliotheken und ihre Angebote.

Die Bibliotheken liefern den Mütter- und Väterberatungsstellen sowie den Kinderärztinnen und -ärzten die Gutscheine, bereits mit den entsprechenden Bibliotheksadressen versehen. Die Bibliotheken können den Gutschein entweder individuell gestalten oder sie versehen die Rückseite einer A6 Buchstart-Postkarte (bestellbar bei Bibliomedia) mit bibliotheksspezifischen Informationen. Letztendlich ist es nicht wichtig, wie die Gutscheine aussehen. Wichtig ist, dass die Mütter- und Väterberatungsstellen von den nahegelegenen Bibliotheken direkt mit den Gutscheinen mit aktuellen Angaben beliefert werden. Ein Buchstart-Paket als Ansichtsexemplar erhöht das konkrete Interesse der Eltern mit Sicherheit. Und: Buchstart ist ein guter Grund, die kjz-Zentren und Mütter- und Väterberatungsstellen zu kontaktieren.  

Für begleitende Veranstaltungen zum Buchstart-Projekt schlägt SIKJM zwei Formate vor: Reime + Verse für Kinder von 0-2 Jahre und Geschichtenzeit für Kinder von 2-3 Jahre. Die Veranstaltungen können von geeigneten Mitarbeitern inhouse oder von Leseanimatorinnen, die beim SIKJM dafür ausgebildet werden, veranstaltet werden. Die Leseanimatorinnen SIKJM, die sich in einem Verein zusammengeschlossen haben, können über www.leseanimation.ch kontaktiert werden und sind auch für Weiterbildungen für Bibliotheksteams buchbar. Wichtig ist, dass bei den Veranstaltungen neben den Kleinkindern auch die Eltern abgeholt werden. Buchstart ist eine Elternsensibilisierungs-Kampagne mit dem Ziel, Eltern zu zeigen, wie sie Kinder bei der Sprachentwicklung unterstützen können.

Die Fachstelle und die Kantonale Bibliothekskommission haben am 7. März 2017 – nach Redaktionsschluss – eine Retraite zum Thema Frühe Sprachbildung mit einem Fachinput von Barbara Jakob (lic. phil), Schwerpunkt Literale Förderung, durchgeführt. Ein Beitrag dazu folgt im nächsten Newsletter.

Ulrike Allmann

Zurück zur Übersicht