Aus-/Weiterbildungen

Zürcher Bibliothekstag

Rückblick – 14. November 2019 «Medienbildung für Kids»

Am Zürcher Bibliothekstag war eine tolle Stimmung! Die Botschaft der Referentinnen und Referenten für die Bibliotheken am Zürcher Bibliothektag klang deutlich: Digitale Medienbildung und Leseförderung müssen Hand in Hand gehen, damit Bibliotheken zukunftsfähig bleiben. Und: Es gibt coole digitale Vermittlungsangebote, die für Beginner leicht umsetzbar sind.

Hanke Sühl und Irene Säckel aus Frankfurt am Main zeigten mit ihrem Impulsreferat vorbildliche digitale Veranstaltungsformate für Schulklassen und offene Kindergruppen. In fünf Workshops wurden digitale Veranstaltungsformate für Kids direkt ausprobiert: Buchtrailer selbst produzieren, Roboter in der Leseförderung einsetzen, digitale Klassenführungen mit Actionbound gestalten, spielerisch einen Algorithmus verstehen oder als Fake Hunter Nachrichten auf Fake News prüfen.

Wie nutzen Kinder 2019 Onlinemedien? Welche Konsequenzen hat die Mediennutzung für Bibliotheken? Der Medienpädagoge Joachim Zahn, Projektleiter zischtig.ch, griff in seiner Präsentation Fragen zur Medienbildung auf. Der Referent berücksichtigte dabei die Anliegen der medienkritischen und handlungsorientierten Medienpädagogik: Medienbildung ermöglicht ein sachgerechtes, selbstbestimmtes, kreatives und sozial verantwortliches Handeln von Kinder und Jugendliche in einer medial geprägten Lebenswelt. In den Pausen und beim feinen Apéro wurde noch weiter diskutiert.

Die vielen positiven Rückmeldungen haben uns ausserordentlich gefreut. Auch wir möchten uns bei den Gästen der Fachtagung bedanken: Merci für das grosse Engagement in den Workshops! Und viel Freude beim Umsetzen digitaler Vermittlungsangebote!

Auf der Website der Fachstelle Bibliotheken finden Sie eine Bildergalerie mit Impressionen vom Event. Die Linksammlung der Referentinnen und Referenten vom Bibliothekstag steht Ihnen auf der Webseite der Fachstelle Bibliotheken zur Verfügung.

Bildergalerie