Elternbildungs-Newsletter

Jacobs_Foundation_studie_fruehkindliche_Bildung

Zurück zur Übersicht

Studien zur frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung in der Schweiz, im Auftrag der Jacobs Foundation 2017

Das Whitepaper bietet eine Bestandesaufnahme der bis zum Jahr 2016 in der Schweiz publizierten Studien zum Thema frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung (FBBE). Dabei liegt der Schwerpunkt auf folgenden Themen: Organisiert sich die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Familien in der Schweiz einfach? Ist der Zugang zur frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung für benachteiligte Familien ermöglicht? Weiter gibt die Bestandsaufnahme Auskunft über die Qualität und den Umgang der Kantone mit der Qualitätssicherung in FBBE Einrichtungen sowie darüber, ob und in welcher Form die Wirtschaft im Frühbereich aktiv ist. Die Studie kommt u. a. zum Schluss, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf insbesondere für Mittelschichtfamilien schwierig ist. Zudem wird darauf hingewiesen, dass sich insbesondere bei Doppelverdienerpaaren mit zwei oder mehr Kindern im Vorschulalter eine Erhöhung des Erwerbspensums finanziell kaum lohnt. Denn oftmals steigt das verfügbare Einkommen nach Abzug der Steuern, Sozialabgaben und Kinderbetreuungskosten gemessen an der Arbeitserhöhung unterproportional oder sinkt gar. Zudem zeigte sich, dass der Zugang zu frühkindlicher Bildung, Betreuung und Erziehung insbesondere für benachteiligte Familien in vielen Regionen der Schweiz schwierig ist.

Das Whitepaper wurde im Auftrag der Jacobs Foundation vom Universitären Zentrum für Frühkindliche Bildung Fribourg (ZeFF) und dem Interfakultären Zentrum für Kinderrechte der Universität Genf verfasst.

Zurück zur Übersicht