KJG: Totalrevision Jugendheimgesetzgebung

Die wichtigsten Änderungen im Überblick

Nachfolgend sind die wichtigsten Punkte zusammengefasst, die sich mit Inkrafttreten des KJG ändern.

Gesamtplanung beim Kanton
Die Bildungsdirektion erstellt neu eine kantonale Gesamtplanung für ein bedarfsgerechtes Angebot an ergänzenden Hilfen zur Erziehung für Kinder und Jugendliche.

Bewilligung von Pflegeverhältnissen
Bei der Familienpflege ist das AJB bereits heute für die Aufsicht über die Pflegeverhältnisse und für die Entgegennahme der Meldung bzw. für Bewilligung und Aufsicht über die Dienstleistungsangebote in der Familienpflege (DAF) zuständig. Neu übernimmt das AJB in diesem Bereich auch die Bewilligung der Pflegeverhältnisse.

Meldepflicht sozialpädagogische Familienhilfe
Die Angebote der sozialpädagogischen Familienhilfe werden der Meldepflicht und der Aufsicht durch den Kanton unterstellt.

Der Kanton als Leistungsbesteller
Neben der Bewilligungs- und Aufsichtstätigkeit, die er weiterhin ausübt, tritt der Kanton neu als Leistungsbesteller der ergänzenden Hilfen zur Erziehung auf. Basierend auf den Erkenntnissen der Gesamtplanung schliesst er dazu Leistungsvereinbarungen mit Leistungserbringenden der Familien- und Heimpflege sowie mit Anbietenden von Dienstleistungsangeboten in der Familienpflege und sozialpädagogischer Familienhilfe ab.

Gemeinsame Kostentragung durch Kanton und Gemeinden
Die Kosten der gemäss KJG bezogenen ergänzenden Hilfen zur Erziehung werden anteilsmässig vom Kanton (40%) und den Gemeinden (60%) getragen.

Kostenübernahmegarantien
Von Kanton und Gemeinden finanziert wird der Bezug von Leistungen bei Anbietenden mit Leistungsvereinbarung, wenn dafür eine KESB-Anordnung, eine gerichtliche Anordnung oder eine Kostenübernahmegarantie der Direktion vorliegt.

Subventionen
Im Zusammenhang mit der bedarfsgerechten Gesamtplanung kommt der Angebotsentwicklung eine wichtige Rolle zu. Unter anderem die Erprobung neuer Angebote in den Bereichen der ergänzenden Hilfen zur Erziehung kann mit Subventionen unterstützt werden.

 

Bitte nutzen Sie bei Fragen und Anregungen rund ums KJG unser Kontaktformular.