Frühe Sprachbildung

Frühe Sprachbildung in Familien, Kindertagesstätten, Tagesfamilien oder Spielgruppen leistet einen wichtigen integrationspolitischen Beitrag. Die Bildungschancen von Kindern können insbesondere dann verbessert werden, wenn Frühe Sprachbildung möglichst früh, also vor der Einschulung ansetzt, wie dies beispielsweise in Spielgruppen plus der Fall ist.

Die Grundlage für ein gemeinsames fachliches Verständnis bildet das Fachkonzept «Frühe Sprachbildung», das in Zusammenarbeit der Pädagogischen Hochschule Thurgau (PHTG) mit dem Marie Meierhofer Institut für das Kind (MMI) erstellt wurde.

Für eine praktische Beratung zum Vorgehen beim Auf- und Ausbau einer Spielgruppe mit Sprachbildung sowie zu Finanzierungsmöglichkeiten und der Subventionierung von Weiterbildungen können die Spielgruppenleitungen Kontakt mit der Gemeinwesenarbeit aufnehmen: www.gemeinwesenarbeit.zh.ch