Mineurs Non Accompagnés

MNA

Mineurs Non Accompagnés (MNA) sind minderjährige Asylsuchende und Sans-Papiers, die sich ohne ihre Eltern oder eine andere sorgeberechtigte Person in der Schweiz aufhalten.

Unsere Zuständigkeit

Die Zentralstelle MNA vertritt alle dem Kanton Zürich zugewiesenen unbegleiteten Minderjährigen, die sich im Asylverfahren befinden oder ohne geregelten Aufenthalt sind (Sans-Papiers). Im Auftrag der im Einzelfall zuständigen Kindesschutzbehörde (KESB) führt sie Vertretungsbeistandschaften nach Art. 306 Abs. 2 ZGB.

Unsere Aufgaben

Die Mitarbeitenden der Zentralstelle MNA vertreten und beraten Kinder und Jugendliche mit Substitutionsrecht, längstens bis zur Volljährigkeit. Für MNA im Asylverfahren übernimmt die Zentralstelle MNA grundsätzlich die Rechtsvertretung, unabhängig vom Wohnsitz des/der MNA im Kanton. Die Zentralstelle arbeitet mit allen am Asylverfahren beteiligten Stellen eng zusammen. Ihr obliegt zudem eine Triagefunktion bei der Suche nach einer adäquaten Tagesstruktur und in Einzelfällen einer schulischen und/oder beruflichen Ausbildung, die den Fähigkeiten des/der MNA entspricht.